PASST
Warum wir uns kennen lernen sollten.

WEIL ...

... inhabergeführter Mittelstand von tragfähigen Strategien lebt und in der Fülle der Kanäle und Touch Points medienunabhängige Beratung braucht.

... konzerngebundene Unternehmen innerhalb der CI-Vorgaben Flexibilität maximal ausschöpfen müssen.

... Vertriebs- und Handelsketten allein durch strategische Positionierung und konsequente Mehrwert-Kommunikation dem Preiskampf entkommen.

Arbeitsstil.

Die inhouse Bereiche Strategie, Konzept, Content, Projektmanagement arbeiten projektbezogen eng vernetzt  und langjährig eingespielt mit führenden Experten aus Media, Design, Corporate, Dialogmedien, Film etc.

SAUBER
Wenn Positionierung im Mittelpunkt steht.

FirstStop.

Differenzierende Neupositionierung für die Werkstattkette der Bridgestone mit ca. 180 Niederlassungen.

FirstStop.

Neuauftritt mit „Wohlfühl-Service“ statt Öl an den Fingern: Strategie, Outlet-Ausstattung, Werbung

bfw.

Zielgruppenfokussierte Angebotsstrategie für das „Unternehmen für Bildung“ mit ca. 200 Standorten

Initiative Abschlussstark

Mediamix mit lokalen Outdoor- und Online-Schwerpunkten, Kooperation Fitness-Center

PUNKTGENAU
Wie wir Potentiale ausschöpfen.

Discover your BrandCapacityTM

Meist steckt in einer Marke viel mehr Kapital, als man meint. Die klare, unterscheidungsstarke Positionierungs-Strategie gibt der Marke ihren Inhalt, die creative Umsetzung ihre Wirkung. Ein spezifisches Markenerlebnis ist bei mehr und mehr austauschbaren Produkten Entscheidungskriterium im Endkunden- und B to B-Geschäft.

Target your BrandCapacityTM

Wie kann man vielfältige Zielgruppen und Markt-Segmente ansprechen, wenn der Etat begrenzt ist? Mit der „spot’n spread“-Strategie legen wir den Fokus auf klar definierte Hot Prospects, die dann als Leitzielgruppe breite Abnehmerkreise nachziehen. Vertriebs-Link: Selektion motivierter Aktivpartner als Markenmittler.

Customize your BrandCapacityTM

Was tun, um Kunden- und Vertriebswege immer individueller bedienen zu können, ohne die Marke zu fraktionieren? Das sensible Eingehen auf die Zielgruppen-Mentalität funktioniert nur, wenn Käufer, Vertriebspartner und ganze Branchen entlang der Customer Journey on- wie offline in einen echten Dialog treten.

EINFACH
Wenn Marketing und Vertrieb zusammen spielen.

Eine Lehr­buch­strategie.

Akquise von Tor-Centern bricht blockierten Fachhandel auf und erschließt neue Märkte.
Erstes TV-Programmsponsoring für Investitionsgüter steigert rasant die Markenbekanntheit und sorgt für Abverkauf.

Wir machen das Tor.

Aufmerksamkeitsstarke Mittel und Aktionen für einen neuen, aktiven Markenauftritt. Einbindung von Testimonials im Bundesligaumfeld.

Novoferm.

Circa 1.000 neue Tor-Center durchbrechen die Fachhandels-Blockade und sind mit Endkunden-Aktionen hart am Markt.

Knauf.

Spannende TV-Wasserschlacht zum Launch des neuen Badezimmer-Paneels mit Architekten-Aktionen und Medien.

INDIVIDUELL
Wie sich Mittelstands­marken durchsetzen.

Edelstahl.

Neue Markenwelten für die Märkische Spezialitätenbrennerei mit Segmentierung, Naming, Branding, Markenwelten, Mittel.

Mark-E.

Marktanalyse und B-to-B Strategie für schwierige Energie-Produkte in stark umkämpften Umfeld. Broschüren, Online-Medien.

Ambrock.

Neuauftritt eines national agierenden Handwerksbetriebs – farbige Vielfalt mit modernster Technologie. Internet, Broschüren, Aktivmedien.

Risse und Wilke.

Aktive Signale in einem konservativen Marktumfeld – Strategie, Messeauftritt, Kundenzeitung.